Shepherd’s Pie

Seit einiger Zeit liegt mir die Frau immer wieder in den Ohren, ich solle endlich mal ein Rezept verbloggen, wie ich unseren Shepherd’s Pie zubereite. Gesagt, gesagt, gesagt,…. getan. Hier kommt nun zur Abwechslung mal was aus der Küche statt der Werkbank. Ich beschreibe alles für eine vegetarische Variante, aber mit dem Austausch von Tofu zu Hackfleisch ist der Wechsel kein Problem. Wie bei fast allem, das ich koche, orientiere ich mich an dem, was die Küche hergibt und an einem Bild in meiner Vorstellung. In diesem Fall ist das der Schäfer, der den ganzen Tag unterwegs ist und sich leckere Zutaten für sein Abendessen sammelt. Das kann Streuobst sein, wilde Kräuter, ein paar Pilze, ein Rest trockenes Brot vom Tag oder was er sonst so zugesteckt bekommen könnte. Daraus ergibt sich dann der Unterteil des Pies. Zutaten Balsamico Soja-Sauce Cola, Ahornsirup oder etwas anderes zum Süßen Raucharoma, Whiskey oder…

mehr Read More

Barbecuesauce

Lange habe ich nichts mehr zu den Leckereien gepostet. Mit dem Hoch der Grillsaison versuche ich mich aber noch mal an einem kleinen Rezept. Dieses mal für eine selbst gemachte Bacbecuesauce. Ich habe mich über die Preise für die besseren Saucen geärgert und dann einfach mal selbst angefangen zu mischen. Erst noch mit Curryketchup, jetzt aber komplett ohne.

Familienwochenende

Dieses Wochenende stand unter dem Zeichen der Familie. Warum „stand“? Nun ja, dadurch dass wir viel gemacht haben und so auch viel Zeit drauf gegangen ist werde ich morgen wohl mindestens den halben Tag arbeiten müssen um halbwegs auf dem Stand der Dinge zu sein. Und zwischendrin habe ich mich immer wieder dem Theme des Blogs gewidmet. So hab ich doch gleich wieder mehr Lust hier öfters was zu schreiben.  Gestern standen Brunch und Kino auf dem Programm, heute ging es schon beim Frühstück los, dann weiter zum Kleinkunstmarkt, Kinderbetreuung und schließlich auf zum Spezi-Keller. Das schöne Wetter hat uns dabei natürlich mehr als gut getan und ich konnte das frisch erworbene Objektiv gleich mal ein bisschen durchtesten. Dabei sind auch ein paar schöne Bilder entstanden, die es gleich im Anhang gibt:

Russian Winter

Seit Längerem bin ich schon am Nachdenken, wie die Cocktails denn heißen sollen, die ich hier so zusammenbraue. slider1 Die letzten Tage habe ich mich dann mal wieder hingesetzt und nach einem passenden Namen gesucht und ihn relativ spontan auch gefunden: Russian Winter. Um ihn mal vorzustellen kommt dann hier ein kurzer Steckbrief des Neuen: Name: Russian Winter Zutaten: 3cl Wodka 3cl Kahlua 14cl Kirschsaft Milch Eiswürfel Kakaopulver Zubereitung: Wodka mit Kahlua und Kirschsaft in einen Shaker geben, Eis hinzufügen und auf cheap jerseys Tempteratur bringen. Milch Stinky zu Schaum schlagen. Den Cocktail ohne Eis in die Cocktailschale abgießen. Den Milchschaum oben aufsetzen und mit ein wenig Kakaopulver bestreuen. Je nach Geschmack noch mit einer Kirsche verzieren oder statt dem Kakao Cappuccino nehmen. Beschreibung: Durch den Vodka und den Kahlua bzw. auch Kosakenkaffee bekommt man natürlich direkt die Verbindung zu den White und Black Russians, und somit auch zu Russland.…

mehr Read More