Segelfliegen

Gestern habe ich das Feki.de Angebot der Sporttage genutzt und habe in die Segelflugtätigeiten des Aeroclubs geschnuppert. Es hat mir schon ziemlich viel Spaß gemacht, und ich hätte auch Lust auf mehr. Prinzipiell ist das Fliegen toll und mit einem Segler ist man auf das Wetter und dessen Meisterung angewiesen. Das gefällt mir schon mal wesentlich besser als das bloße Fliegen mit einem Motor. Auch ist es leiser, entspannter und verträglicher für die Umwelt prix du viagra. Aber es gibt natürlich immer auch Dinge die dagegen sprechen. Zum einen die Kosten (>500EUR zur Aufnahme + 250EUR Pro Jahr als Student + 5EUR für jeden Windenstart + Prüfungskosten), diese wären aber prinzipiell machbar. Das andere größere Problem ist die Zeit. So ein Hobby will gepflegt werden weshalb auch die meisten Wochenenden dafür draufgehen würden. Ich persönlich hätte da kein Problem mit, es macht ja Spaß, aber dann komme ich zu sonst nichts mehr und manch anderes was mir wichtiger ist bleibt auf der Strecke.

Ok, aber noch ein paar Kleinigkeiten zum Flug gestern. Die Beschleunigung ist der Hammer. Von 0 auf 80km/h auf 10m Strecke. Nach mehreren hundert Metern ist man auch schon einige hundert Meter in der Luft. Die Achterbahn ist nichts dagegen. Die Aussicht ist natürlich berauschend. Wenn das Wetter noch mitspielen würde wäre das eine super Kombination mit der Fotografie. Ein paar Fotos habe ich gestern aber natürlich auch gemacht:

[slideshow id=11]

Ums kurz zu machen: Sehr coole Aktion, sehr tolles Hobby, passt zu meinen andren Hobbies, keine Zeit, schlechtes Wetter hat die tollsten Bilder verhindert. Vielleicht bei der nächsten Runde…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.